Der Specht und der Meisenknödel

Man sollte es kaum für möglich halten: Da schaue ich heute morgen aus dem Küchenfenster, und es bietet sich mir folgende Szene dar;

Der Specht am Meisenknödel

Der Specht am Meisenknödel

Erstaunlich, dass ein Exemplar Dendrocopos major – oder Buntspecht – überhaupt an einen Meisenknödel passt. Offensichtlich schmeckt es – Ich bin mal gespannt, ob wir den öfter zu Gesicht bekommen. Schliesslich war im letzten Winter auch schon einer hier und hat den ältesten Pflaumenbaum inspiziert.
Erwähnte ich, dass der auf der roten Liste steht? Was mich zu der Frage bringt, wie man dem Kerlchen eine futtertechnische Freude machen kann… Wie man beim NABU sieht scheinen Meisenknödel ja nicht wirklich unbeliebt zu sein bei Spechten 😉
Vielleicht muss ich da selber mal was basteln. Schliesslich haben wir auch noch einige Kleiber hier im Garten. Schau’n mer mal…

Ach ja, auch frisches Obst ist immer sehr gern genommen – vor allem von Amseln. Siehe hier:

Mein SCHATZZZZzzzz....

Mein SCHATZZZZzzzz....

Für freilaufende Äpfel eine echte Gefahr, diese „scheuen Waldvögel“ *hust* 😉

Über Alariel

Seit diversen Jahren Systemadministrator im Bereich Linux, noch länger passionierter Rollenspieler, Reenactor und überzeugter "Heide". Nebenbei noch Tätig im Bereich der Webseitengestaltung, ob nun einzelne Seiten oder auch mehr.
Dieser Beitrag wurde unter Garten & Co abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Der Specht und der Meisenknödel

  1. Tja, da haben wir wohl nicht nur Meise(n), bei uns hämmerts auch 😉

  2. Weirdsister sagt:

    Der Buntspecht am Meisenknödel – ja, so groß sind die ja nicht. Bei mir habe ich auch zweimal einen im Baum direkt vor meinem Schlafzimmerfenster hämmern sehen/hören. Ich werde dann auch mal die Meisenknödel aufhängen und das Futterhäuschen aufstellen. Ich hoffe ja, auch mal die anderen begehrten Vögel wie Mäusebussard und Kolkrabe ‚ranfüttern zu können – aber da braucht es wohl eher ein saftiges Steak… 🙂 Dort wo ich früher wohnte, gab es Grünspechte – die waren auch hübsch… Hier höre ich die auch manchmal, aber gesehen habe ich noch keinen.

  3. Alariel sagt:

    Jep – ich denke, auch Raben ziehen Steak vor. Oder noch besser… AUGÄPFEL! 😀

    Nebenbei, das Selbermachen habe ich mir dieses Jahr noch gespart. Zuviel zu tun, zu wenig Zeit… *seufz*
    Allerdings haben wir mittlerweile den Garten voller Stare – was ’ne Bande! Stehen wie die Amseln auf die Äpfel, die wir raustun, und tummeln sich zu zweit oder zu dritt im Vogelhaus. Und wenn noch einer Futter will… na, dann prügelt man sich eben 😉

  4. Weirdsister sagt:

    Jaaaaa – Augäpfel! Da fallen mir schon einige Spender ein… *fg* Und Stare finde ich auch klasse; so eine Bande macht richtig Laune. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.